Die Elbphilharmonie ist sicherlich ein schönes Gebäude, aber so sieht das wie in einem öffentlich-rechtlichen Nachrichtenstudio aus. Und der Rest wirkt wie eine Betriebsfeier, für die man Barbara Schöneberger engagiert hat. Puh…