Neujahrsmorgen. Gemütlich auf dem Sofa sitzen, mit der Melancholie eine erste Tasse Kaffee teilen. Die Weihnachtslichter leuchten noch ein vorletztes Mal, die Welt draußen liegt im frostigen Dunst, ein Hahn kräht in der Ferne, in der sich auch die Aufbruchstimmung noch versteckt.