Schon das Verwaltungsgericht hatte das für eine Schülerin für nichtig erklärt. Dagegen war das Land in Berufung gegangen.